Auswertung 1. Mai 2013 Dortmund

Publikative hat einen Übersichtsartikel über die verschiedenen Nazi-Demonstrationen am 1. Mai zusammengestellt. Wir ergänzen es mit unseren Erfahrungen aus Dortmund von Gestern. Unser vorläufiges Fazit:

Durch deutschlandweiten massiven Protest konnten Naziaufmärsche eingeschränkt und zum Teil sogar verhindert werden. Die Anzahl der Nazis die sich an 1.Mai Demonstrationen beteiligen ist daher Rückläufig. Ein großer und wichtiger Erfolg. Dabei gibt es allerdings eine unsägliche Ausnahme:

Dortmund.

Wieder wurde deutlich, dass das Naziproblem der Stadt vorallem innerhalb ihrer ignoranten Verwaltung liegt. Zivilgesellschaft, Gewerkschaften und Lokalpolitik haben dort am 1.Mai nichts gegen die gefährliche Kamerdaschaftsszene unternommen, die unter dem neuem Label
„Die Rechte“ demonstrierte. Diejenigen, die dem Aufruf zu antifaschistischen Protesten folgten wurden von der Polizei schikaniert und das hatte Methode. Oberbürgermeister Sierau (SPD) hatte bereits im vergangenem September keinen Hehl daraus gemacht, dass ihn Antifaschist*innen genauso störe wie die Nazis. Eine antifaschistische Demonstration wurde von der Polizei über zwei Stunden aufgehalten und provoziert. 2000 Beamte riegelten das Aufmarschgebiet der Nazis hermetisch ab, damit diese keinen Gegenprotest zu spüren bekommen mußten, was der Polizei großteils gelang. Bei den dennoch durchgesetzten friedlichen Protesten an der Naziroute, nahm die Polizei mehrere Antifaschist*innen brutal fest. Die faschistische Kleinstpartei „Die Rechte“ konnte sich so mit 450 Personen ungehindert inszenieren und verhöhnten auf ihrem Transparent das Verbot des Nationalen Widerstands Dortmund als offensichtlich völlig wirkunglose PR Aktion der Stadt.
Zahlreiche bekannte und verurteilte Nazi Schläger unter ihnen sogar der verurteilte Mörder Sven Kahlin demonstrierten unter dem Schutz der Polizei. Die Nazis freuten sich auf ihrem Ticker das von Gegenprotest kaum etwas zu sehen gewesen sei. Ein Dank der Nazis der dem Oberbürgermeister und der Polizei in Dortmund gilt.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.